Der Ortsteil Rumpshagen / Gemeinde Ankershagen


Schloss Rumpshagen


Fassade


Wappen der Familie von Neumann

 Innenansicht Schloss


Schloss mit Teich


Gruft der Familie von Neumann


Unterdorf


Oberdorf


Fachwerkhaus


Kirche


Burgwall


Dörfliche Idylle


Störche im Nest

Zum Ortsteil Rumpshagen kommen Sie , wenn Sie am Museum abbiegen.  Rumpshagen ist ein ruhiger  Ort. Am bekanntesten ist sicherlich das Schloss. Es hat eine Glasfassade und dies schon seit etwa 1720 und steht deshalb unter Denkmalschutz . Das Scherbenglas kam aus der eigenen Glashütte. 
Die Produktion des Waldglases wurde nach wenigen Jahren eingestellt.
Die Familie von Neumann besaß sowohl das Gut als auch die Glashütte.
Die Fassade ist vollständig erneuert worden. 
Im Ort finden wir etwas versteckt die Gruft der Familie von Neumann.
Unweit davon steht ein Mast mit einem Storchennest. Im Frühjahr und Sommer können Sie die Bilder aus der Wochenstube der Familie Storch im Nationalparkstützpunkt Friedrichsfelde im Gutshaus sehen. Gehen wir weiter so kommen wir zur Kirche. Leider finden dort sehr selten Gottesdienste statt. Die Kirche hatte bis  etwa 1970 einen Turm , der wegen Baufälligkeit abgerissen wurde. Die Kirche erhielt 2006 ein neues Dach.
Etwa 150 m die Kopfsteinpflasterstraße weiter finden wir Reste einer Burg. Inmitten des Walls steht das Ehrenmal für die Opfer des 1. Weltkrieges.


Links befindet sich
auf dem hohen Mast
 eine Fernsehkamera.