Steingarten Hinterste Mühle Neubrandenburg


Am Steingarten


Am Steingarten


Am Steingarten


  Am Steingarten


 


 


 Schautafeln
Erklärungsschild Kiesabbau

   Erklärungsschild Eiszeiten





 

 

 

Der Steingarten liegt am Neubrandenburger Zugang zum Lindetal. Gleich daneben befindet sich ein Kiesabbaubetrieb.
Die Steine und Findlinge stammen aus dem nahen Tagebau.
Zwei große Schautafeln erklären den Weg der Steine und des Kieses in den drei Eiszeiten der Elster- , der Saale- und der Weichseleiszeit  in einem Zeitraum von 500.000 Jahren. Dabei wechselten Warmzeiten mit Kaltzeiten.
Die Kaltzeiten konnten mehrere 1000 Jahre eine Eisdecke von 1000 bis 2000 m
nach Süden  in den Raum von Mecklenburg geschoben haben.
Die zweite Schautafel erklärt den Kiesabbau  bei Neubrandenbuerg ab 1876.
Der Steingarten wurde liebevoll in den letzten Jahren gestaltet. Über 30 Findlinge und Steine werden erklärt auf kleinen Schautafeln am Stein. Sie zeigen die skandinavische Herkunft der Steine. Auch der Grobkieshaufen ist richtig.
Er zeigt das kleine Geschiebe unter dem Eis.
Findlinge sind die Steine, die größer aus ein Kubikmeter sind.