Ein Spaziergang auf den Wendenkönig
bei Wustrow/Stadt Penzlin am 02.09.2016

Heute gehen wir von Wustrow , das unweit des Tollensesee am Westufer liegt auf den Wendenkönig.
Der Wendenkönig ist ein Hügelgrab auf einem Berg westlich von Wustrow und bietet
eine herrliche Weitsicht auf den Tollensesee  sowie nach Westen.
Der Weg hinauf beginnt an der Straße von Siehdichum nach Wustow , etwa einen halben Kilometer.
Ein kleines Schild verweist zum Wendenkönig. Warum Wendenkönig ?
Die Wenden waren ein slawischer Volksstamm die als Tollenser
in dieser Region um das Heiligtum Rethra siedelten.
Der Weg am Waldrand ist anfangs steinig und führt stetig hinauf zum Berg.
Auf diesem Hügel befindet sich ein altes Hügelgrab von etwa 5 m Höhe.
Ein Umgang um das Hügelgrab lädt zum Spaziergang um den Wendenkönig ein.
Mehrere Bänke lagen zum Verweilen ein. In der Ferne hinter Wustrow sehen wir den Tollensesee,
mit Fernglas sogar Neubrandenburg. Auf der Westseite sehen wir Teile des Ortsteiles Wustrow.


Blick nach Wustrow

Steiniger Weg hinauf

Blick hinauf

Blick hinauf zum Wendenkönig

Blick hinauf zum Wendenkönig

Blick hinauf zum Wendenkönig

Baumgruppe auf dem  Wendenkönig

Blick über Wustrow zur Tollense

Blick nach Wustrow

Am Umgang

Am Umgang

Das Hügelgrab

Am Umgang

Bäume auf dem Hügelgrab

Blick nach Westen

Ortsteil Wustrow

Am Umgang

Blick nach Wustrow
 
Blick hinab

Blick hinab

Blick hinab