Ein fast Abendspaziergang vom Augustabad zum Aussichtspunkt und zum Arionstein im Nemerower Holz in Neubrandenburg am 09.02.2016

Der fast abendliche Spaziergang am 09.02.2016 beginnt am Augusterbad am Tollensesee in Neubrandenburg. 


Wenige Besucher gehen am See spazieren.
Wir wollen den Aussichtsturm und den Arionstein erreichen.
Ein Schild verweist auf den Aussichtspunkt, der jedoch sehr steil im Nemerower Holz ist.
Bis 1990 war der Nemerower Holz Sperrgebiet und nur für das Militär betretbar.
Wir gehen die steile Straße hoch, die sich in Serpentinen über 40m Höhenunterschied überwindet.
Der Turm wurde 1905 in Gedenken an den Bürgermeister Behm , der im 30jährigen Krieg gefallen war, gebaut.
Ein Schild verweist auf den Arionstein. Der Arionstein erinner an den ersten Männerchor in Neubrandenburg.
Dort haben wir einen herrlichen Blick uber den Tollensesee.
Steil bergab geht es hinunter auf den Weg von Neubrandenburg nach Klein Nemerow.
Dieser Weg schlängelt sich am Tollensesse hinab nach Neubrandenburg.


Beginn am Tollensesee

Badestelle

Am Tollensesee

Blick nach Belvedere

Badestelle mit Blick Neubrandenburg

Liegewiesen

Blick auf den Tollensesee

Am Tollensesee

Am Tollensesee

Baum am Tollensesee

Durchblick zum See

Vor dem Aufstieg

Die Straße bergauf

Um die Kurve

Um die Kurve geschafft

Blick zur das Gehölz

Die vorletzte Kurve

Belagwechsel , fst geschafft

Das vorletzte Stück des Weges

Fast geschafft

Aussichtsturm Behms Höhe"

Bergab zum Arionstein

Arionstein

Blick auf dem Tollesesee

Bergab zum Weg nach Klein Nemerow

Beim Arionstein

Weg von Nemerow

Weg nach Neubrandenburg

Weg an der Tollense 

Blick zum See

Wegbeginn nach Klein-Nemerow