Kleiner Stadtspaziergang durch Waren
am 24.05.2012

 

Dieser Spaziergang beginnt an der Wossidloschule nahe des Tiefwarensee. 
Wir gehen durch die Güstrower Straße in Richtung Weinbergschloss auf dem Berg. 
Die Fassade m des Gemeindehauses der Georgen - Gemeinde wurde restauriert.
Zwei Säulen markieren den alten Standort des Güstrower Tores in der gleichnamigen Straße.
 Wir sehen das viel Häuser auch in der Nordstadt, hinter der Straße und der Bahnstrecke, restauriert wurden. 

Ein Kreisverkehr zeigt uns den Weg zur und über die Herrenseebrücke. Auf der Brücke haben wir einen weiten Blick über die Bahnstrecke und die Bundesstraße. Von der Brücke können wir auf den Herrensee sehen. In der Ferne erstrahlt das bootsförmige Müritzeum. Daneben leuchtet das Auguste-Sprengler-Haus , heute ein Hotel.
Wir gehen in Richtung Kietz und gelangen zur Kreuzung. Links befindet sich der Eingang des Müritzeum. 

Wir gehen über die Straße Links sehen wir das der Speicher auf dieser Seite eingerüstet ist. 
Rechts strahlt in Weiß das Radison-Hotel und bietet Fahrräder zum Verleih an. Wir wollen jetzt einen kleinen Spaziergang am Kietz lang bis zum Eingang in die Gerhart Hauptmann-Straße machen. Auf der rechten Straßenseite sehen wir fein restaurierte Häuser, links befindet sich die Bootsanlegestelle am Kietz. Rechts steht das Pfarrhaus der katholischen Kirche. Dort wohnen auch einige Franziskaner-Brüder. Der Pfarrer ist zuständig für Röbel, Waren und Malchow. Der Turm der nahen katholischen Kirche ist in der Ferne zu sehen. Wir sind nun am Eingang zur Goethe-Straße. Dort steht das Pfarrhaus der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde Waren. Ihre Mitglieder werden auch Baptisten genannt. Wir gehen nun zurück zur Binnenmüritz. Hier  stand mal die Rundgaststätte. 
An einer Baumgruppe aus drei Weiden sehen wir an der Borke Schmarotzerpilze. 
Sie sind ein erstes Zeichen das die Weiden alt sind.
Nun gehen wir zurück am Ufer der Binnenmüritz. Der Fuchs der Firma Preick schaut in Richtung Binnenmüritz.

Nun gehen wir zum kleinen Hafen nahes des Speichers. Leute essen Eis oder kaufen Fischbrötchen .
Wir aber gehen weiter in Richtung großen Hafen. Links strahlt die Strandstraße im Sonnenlicht. 
Auf der Binnenmüritz legt gerade ein Fahrgastschiff an.
Neugierig betreten wir dien Wellenbrecher. Von dort haben wir einen herrlichen Blick in den Hafen. Rechts steht im Hintergrund die Marienkirchen mit ihrem markanten Glockenturm, links steht die Georgenkirche mit dem Kirchturm.
Wir gehen um den Hafen. Zwei Männer "diskutieren kräftig , wohl über Waren. Es handelt sich ebenfalls wie viele andere Figuren  um ein Kunstwerk. Nun gehen wir nach links durch die Rosenthal-Straße. Früher hieß diese Straße Rachow-Straße. Sie  wurde nach 1990 umbenannt.  An der lägst vergessenen Bahnhaltestelle am Papenberg gelangen wir auf die Straße. Unser Weg führt nun stadteinwärts in Richtung Marienkirche. Haben die Verantwortlichen das alte Haus an der Ecke  vergessen ? Nun besuchen wir die Marienkirche.
Das Grevebild über dem Chorbogen ist freigelegt und restauriert. Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Ruhe in einer Kirche. Für eine kleine Spende können Sie Lichter anzünden, vielleicht für verstorbene Angehörige. Dabei tun Sie gutes zum Erhalt der Kirche.

Nun genen wir auf den Neuen Markt.  Der Brunnen mit der Blume plätschert vor sch hin. Heute ist Markttag. 
Wir gehen nun die Straße zwischen alter und Neuer Markt  hinauf zur Georgenkirche. Die Georgenkirche ist wesentlich größer. Wir treten in die Kirche ein. Markant sind die Lütkemüller-Orgel, die Figuren der Kreuzigung über dem Chorbogen, Jesus am Kreuz, Johannes und Maria. Im Chor erstrahlen die sechs Buntglasfester .
Auch hier haben Sie die Möglichkeit eine Kerze anzuzünden. Ein Mitglied der Gemeinde erklärt den Besuchern die Kirche. Nun  gehen wir zum Alten Markt. Auch hier sind die Häuser restauriert. Wir gehen nun bergab zum Verkehrseck. Links steht das Pfarrhaus für die Mariengemeinde. Rechts beginnt die Fußgängerzone zum Neuen Markt. die nahe Eisdiele lädt zum Verweilen ein. Geradeaus geht es durch die Friedensstraße in Richtung altem Haus des Müritzeum und weiter zum Altstadtcenter und zur Sparkasse. 


 Wossildlo-Schule

 Pfarrhaus Georgen-Gemeinde


Güstrower Straße


Güstrower Straße


Restauriertes Haus


Kreisel zum Bahnhof


Weinbergschloss

Weinbergschloss Rückseite

Am Kreisel zum Bahnhof

Am Kreisel zum Bahnhof

Auf der Herrenseebrücke

   Blick auf die Bahnanlage

Blick auf die Hauptstraße

  Blick auf den Herrensee

Müritzeum - Eingang

Speicher am Kietz

          Fahrradhotel

Kietzstraße


 Parkanlage am Kietz


   Anlegestelle am Kietz

Anlegestelle am Kietz


 Haus am Kietz


 Römisch katholisches Pfarrhaus


 Gerhart Hauptmann-Straße


     Kirche und Gemeindehaus der freikirchlichen Gemeinde


Blick auf die
 Binnenmüritz 


Blick auf die
 Binnenmüritz 


Baumgruppe


Schwammpilz an einer Weide



 Blick auf dei Binnenmüritz 


Blick auf dei Binnenmüritz 

Blick auf dei Binnenmüritz 


Blick auf dei Binnenmüritz   


Blick auf dei Binnenmüritz 


Am Hafen am Speicher


Blick zum Speicher


Strandstraße

 Blick auf dei Binnenmüritz 


 Blick zur Strandstraße


Blick auf dei Binnenmüritz 


Am Ufer der Binnenmüritz


Am Ufer der Binnenmüritz


Blick in dem Hafen


Auf dem Wellenbrecher


Am Ufer der Binnenmüritz


Auf dem Wellenbrecher


Am großen Hafen


Am großen Hafen


Diskussion am Hafen


Blick im Hafen


Blick zur Marienkirche


Am Hafen


 In der Rosenthal-Straße


 In der Rosenthalstraße


Blick zur Marienkirche


Altes Haus


Marienkirche


Restauriertes Fritz Greve-Bildnis


Innenansicht 2012


Der Altar


Auf dem Neuen Markt


Brunnen auf dem Neuen Markt


Auf dem Neuen Markt


Auf dem Neuen Markt


Auf dem Neuen Markt


Auf dem Neuen Markt


Straße zum Alten Markt


Straße zum Alten Markt


Georgenkirche Chorseite


Lütkemüller-Orgel


Innenansicht


Chorraum mit Altar


Alter Markt


Straße bergab zum Verkehrseck


Pfarrhaus Mariengemeinde


Am Verkehrseck


Eis am Verkehrseck


Friedensstraße


Altes Museum