Spaziergang in Möllenhagen am 23.04.2012

Heute besuchen wir die Farben  gelb, weiß und schwarz. Natürlich gehört im Frühling die Farbe grün dazu.
Und weil wir in der Mecklenburgischen Seenplatte sind, gibt es natürlich die
 Wasserfarbe oder ist es die Himmelsfarbe blau. 
Zu den Literpreisen an der Tankstelle schauen wir nicht. Wir gehen über die Bahnstrecke leicht bergauf zur Fahrstrecke für den Ton der Tonkippe und der alten Ziegelei.
das Feld mit dem vielen gelbblühenden Löwenzahn lädt zum Beobachten ein. Die Insekten sind fleißig Pollen und Nektar zu sammeln.  Schwarze Schlehenbüsche blühen ganz weiß und riechen wunderbar.
Wir gehen zu den alten Tongruben. Heute sind sie Angelgewässer.  Ein Angler an der zweiten Tongrube versucht sein Glück. Wir gehen einen Pfand rechts an der ersten Tongrube, Nahe blühen weitere Schlehenbüsche in ihrem markanten Weiß. Eine dunkle Ringelnatter hat sich erschreckt und ist in den Schilfgürtel gesprungen. Weiter führt der Weg zu einen Feldweg an der zweiten Tongrube. In den Wellen spiegelt sich die Sonne und Gebäude des nahen Betonwerkes.
Wir gehen über die Straße auf das Getreidefeld. Eine Treckerspur führt bergab zu der Bahnstrecke des letzten Tonanstiches bzw. der letzten Tongrube. Ein wilder Apfelbaum blüht an der alten Strecke.
Wir gehen über die Bundesstraße in Richtung Tannenberg auf einer Feldspur nach Norden. Durch eine Hecke gelangen wir auf das angrenzende Feld. Wir gehen zurück in Richtung Möllenhagen. rechts liegt, man kann es riechen , die Müllverwertung. Früher war es die neue Ziegelei. Nach Hause geht es durch die Gärten und über die Bahnschienen zur Neuen Straße.


Tankstelle

Weg zur Tongrube

D2-Turm


Grüner Baum


Löwenzahn


Löwenzahn


Naturblick


D2-Turm


D2-Turm


Blick zum D2-Turm


Blühender Schlehenbusch


An der ersten Tongrube


  Naturblick


An der ersten Tongrube


An der ersten Tongrube

  
   An der ersten Tongrube
 

An der ersten Tongrube

An der ersten Tongrube

Grün und Weiß

Blick nach Möllenhagen

Blühende Schlehen

Weg an der Tongrube

Blühende Schlehen

Blühender Schlehen am Weg

Weg an der Tongrube

Die zweite Tongrube

An der Straße nach Rethwisch
 
Blühende Apfelblüten

An einer Hecke

An der Bundesstraße

An der Feldhecke

Blühende Schlehen in der Ferne

Blühende Schlehen

Blühende Schlehen

Blühende Schlehen

Blühende Schlehen

Plattenweg an der alten Ziegelei

Am Bahndamm
Schöne Blumen stehn
nicht lange am Wegesrad.

Heute Blume morgen Heu.

Nicht alle Blumen
 taugen zum Straußchen.


Sprichwörter aus den
 deutschen Hausbüchern
von Almut Gaugler