Nebel über Möllenhagen am 09.11.2011
Kommen Sie mit zu einem kleinen Spaziergang im Nebel von Möllenhagen. 
Der Wegbeginnt nahe der Tankstelle in Möllenhagen. Beidem Nebel ist zur wenig vom D2-Turm zu erkennen. die Turmspitze liegt hoch im Nebel. Der Radweg nach Wendorf beginnt nahe des Ortsausganges Möllenhagen. Wir gehen nicht weit, wir biegen ab auf die alte Straße nach Wendorf 
nahe der Gartenanlage "Süd". Zwischen vier Birken steht eine Bank und lädt  zum Ausruhen ein.
Wir gehen weiter durch fie Gärten. Noch blühen wenige Herbstblumen und der Hahn bewacht seine Hühner.
Wir kommen an der Bushaltestelle aus der Gartenanlage. Der Weg führt vorbei an dem Denkmal 1848 weiter in Richtung Kirche auf der Dorfstraße. Rauch kann nicht durch den Nebel aufsteigen und verbreitet sich überall.
Wir gehen zum Schwarzen Weg zur Wiese. Links führt der Weg zu den Gärten. Nach wenigen Metern ist die Baumalle auf dem Weg kaum noch zu erkennen. Auf dem Dach einer Laube stehen zwei Tauben.

An der tankstelle

Der D2-Turm

 


  


   


 


An der Straße nach Wendorf


   


   


  


Alte Wendorfer Straße


   


Alte Wendorfer Straße


   


   


    

Früchte am Strauch

   

    

Bank unter Birken

    

In der Gartenanlage "Süd"

Blumen mit Blatt

In der Gartenanlage "Süd"

Hühner

In der Gartenanlage "Süd"

Spinngewebe am Gartenrand

Bushaltestelle

Am Denkmal von 1848

Weg in der Wiese

   

  Weg in der Wiese

   

In der Wiese

    

    

In der Gartenanlage "Nord"

Doldengewächs

Rose am Zaun