Spaziergang im Dentrologischen Garten 
 Blücherhof am 09.10.2011

Der Spaziergang beginnt am Gutshaus, heute im Besitz einer Malerin.
Das markante Gebäude mit dem wohl kupfergedeckten glockenartigen Turm erstrahlt in Weiß und die Treppe wurde wunderschön geschmückt. Wir gehen links am Gutshaus vorbei in den natürlich belassenen Garten. Fremde und bekannte Bäume und Sträucher begegnen uns . Die Vögel und andere Tiere begegnen uns. Im Garten stehen zwei Pavillon und laden zum Verweilen ein. Ein neuer Pavillon steht direkt an der Mauer und gewährt einen weiten Blick in die Landschaft. Auf den zwei Teichen schwimmt Entengrütze und am Rand steht Schilf. Ein Weg führt rund um den Garten immer am der Hofmauer zurück zum Gutshaus. Wir verlassen den Weg und folgen einem kleinen Weg durch die Mitte des Gartens. Dabei sehen wir zwei Steinhaufen. 
Versteckt laden einige kleine Sitzgelegenheiten zum Verweilen und zum Zuhören der Natur.
Auf der Erde liegen unter den Bäumen Früchte wie z.B. Eicheln und Bucheckern.