Im Park von Schloss Grubenhagen am 08.05.2010

Der Park in Schloß Grubenhagen hat an der Straße eine Steingarten, der vom Verein Steinreich e.V.
eingerichtet wurde. Über 50 Feldsteine zeigen die Hinterlassenschaften der Eiszeit.
Bänke laden zum Verweilen am Teich ein.
Ein Weg führt zur Ruine. Dies ist der Rest einer Wasserburg, 
die ursprünglich von einer Familie Grube errichtet wurde.
In dieser Burg wohnte später die Familie von Moltzahn (Maltzahn). 
Nur noch Teile eines Turmes sind zu erkennen. Der Weg führt nach links und rechts . Auch hier sehen wir wunderschöne Reihen von Kastanienbäume. Der rechte weg führt zur Straße nach Hallalit. 
Am Eingang an der Straße sehen wir das restaurierte Gutshaus.

 

Alte Wege und alte Freunde
soll man in Würde halten.

Auf dem Weg,
den viele gehen,
wächst kein Gras.

 
Sprichwörter aus den
 deutschen Hausbüchern
von Almut Gaugler