Das Gutshaus Boek / Stadt Rechlin

 


Gutshaus

Der einfachste Weg ist mit dem Nationalparkticket per Bus, 
per Rad oder Pedes den Ort Boek aus Waren zu erreichen.
Der Ort Boek mit Kirche und Gut wurde erstmalig 1273
als Besitz des Ritters
Johannes von Havelberg erwähnt.

Das Gutshaus wurde 1842 von Carl Peter von Le Fort gekauft.
Das heutige Aussehen entspricht dem Jahre 1853.
Das Guts-Museum stellt die Familie Le Fort vor,
zeigt Fotos und Gegenstände aus dem Leben dieser Familie,
zeigt Gegenstände aus dem Bereich eines landwirtschaftlichen
Wirtschaftsbetriebes wie Melkhocker, Butterzentrifugen,
Geschirre für Pferde und Rinder und vieles mehr.

In der zweiten Etage finden wir eine Zinnfigurenausstellung. In Vitrinen werden Modelle von Feuerwehrautos und Geschichten aus Zinn gezeigt. Dioramen zeigen Zinnsoldaten in den Weltkriegen, aber auch orientalisches und mehr.

Unten finden wir einen Info-Stützpunkt der Nationalparkverwaltung und eine Verkaufsausstellung des Zinngießers. Auf der linken Giebelseite finden die Urlauber eine Gaststätte. Die rechte Giebelseite lädt den Besucher zum über die Schulter schauen ein, natürlich beim Zinngießer persönlich.


Öffnungszeiten Nationalparkinfo, Dorfmuseum, Zinnmuseum: 01.05-30.10.2018 Mo-So 10-18 Uhr

Zinngießerei  Mo-Fr 8-16.45 Uhr
 
 


Ortsansicht


Gutshaus Boek


Im Dorfmuseum


Melkschemel


Im Zinnmuseum


Zinnmuseum


Zinnmuseum


Zinnmuseum