Stadtmuseum Waren und Fliesenmuseum

 


Außenansicht

Das  Stadtgeschichtliche Museum 1992 entstanden, befindet sich im alten Ratshaus am Neuen Markt.
Das Ratshaus wurde vollständig saniert und beherbergt neben dem  Standesamt, kleinen Ausstellungen seit den 90iger Jahren das stadtgeschichtliche Museum.

Hier werden die einfachen Wohn-, und Lebensverhältnisse eines Warener Bürgers in der zweiten Etage gezeigt.
Sie sehen Wohn-, Schlafzimmer und Küche. Viel interessantes aus
DDR-Zeiten wird Ihnen bekannt vorkommen. Über manches können Sie heute lächeln oder staunen.

 

Öffnungszeiten:
Oktober bis März Mo bis Fr 9-17 Uhr
Sa/So/Feiertag 14-17 Uhr

April bis September 10-18 Uhr
Sa/So/Feiertag 14-17 Uhr
Das Fliesenmuseum nahe der Katholischen Kirche liegt etwas versteckt. Nur ein Schild verweist auf Kostbarkeiten der Töpferkunst.
Es werden alte Kacheln, Fliesen, aber auch Modelle und Models der Töpferkunst in drei Etagen gezeigt. Sie könnender Töpferin auch über die Schulter schauen. Vielleicht können Sie auch ein Stück als Andenken mitnehmen

 

Öffnungszeiten
Di und Do 14 bis 17 Uhr
wenn die Töpferin da ist dürfen Sie gerne reinschauen.
Sie wohnt dort im Haus.



Fliesenmuseum