Sondergemeinschaften im Müritzgebiet

   

 Zeugen Jehova

Neuapostolische Kirche

   
Die Gemeinschaft der Zeugen Jehova
ist eine christliche Glaubensgemeinschaft mit weltweiter Verbreitung.
Sitz der Kirche New York (USA).

Dort befindet sich die leitende Körperschaft,
eine zentrale Gruppe erfahrener Ältester.
Sie führt die Aufsicht in den weltweiten Versammlungen
(in etwa 230 Länder nach eigenen Angaben)
In den Versammlungen erfolgt die biblische Belehrung.
Basis aller Belehrung ist die Bibel,
wobei die Auslegung der Bibeltexte für viele das Problem darstellt.
Mit der Taufe wird man Jünger der Zeuge Jehovas.

Um 1830 Glaube der katholisch-apostolischen Gemeinden durch zwölf neu berufene Apostel auf die erwartete Wiederkunft Christi sich vorbereitet zu müssen. Die Gemeinschaft geriet aber 1855 nach dem Tod dreier Apostel in eine Krise, aus der 1863 in Hamburg zunächst die "Allgemeine christlich apostolische Mission" und später die "Neuapostolische Gemeinde" hervorging (seit 1907 offizielle Bezeichnung, seit 1930 "Neuapostolische Kirche"). Im Verlauf der weiteren Entwicklung der NAK kam es zu wiederholten Abspaltungen. Beispiele sind (in Deutschland) der "reformiert - apostolische Gemeindebund", die "Apostolische Gemeinschaft" und die "Apostolische Gemeinde des Saarlandes".
Die Geschichte der Zeugen Jehova
begann etwa 1870,
mit Akkrebie nannten Sie sich Bibelforscher,
nach 1931 nahm diese Sekte den Namen Zeugen Jehova (Gott) an.
Gottesdienste in einem Königreichsaal laufen wie folgt ab:
Der Älteste führt die Gottesstunde, die mit einem Gebet beginnen und enden. Gesang gehört zum wichtigen Instrument.
Keine Kollekte, jedoch freiwillige Spenden,
Kauf von belehrenden Büchern
und der Bibel. Die Besonderheit der Bibel liegt in der Art der Begriffe, die die Zeugen Jehovas als Übersetzung verwenden. So wird nicht von Gott, sondern von Jehova gesprochen, das Kreuz ist kein Kreuz, sondern ein Pfahl,
Weihnachten und Ostern gibt es nicht.
Jesus ist Anfang Oktober geboren.

Die Zeugen Jehovas bezeichnen sich als
wahre Christen,

was sie noch mehr in Richtung Sekte stellt.
Sie glauben, dass nur Gott Vater (3-Einigkeit
Gott Vater, Gott Sohn und Heiliger Geist wird abgelehnt) auf Erden wahren Frieden und Sicherheit bringen kann.
Die Welt ist also für Sie so schlecht, die Bibel zeigt
die menschlichen Probleme noch heute,
Zeugen Jehovas dürfen kein Teil dieser bösen Welt sein, ihre echte Liebe untereinander ist das Wichtigste.
Sie sind Gegner von Abtreibung,
Blutspende (selbst Eigenblut, Blut ist immer unrein), Gewalt, Tierquälerei, Rauchen, bevorzugen koscheres Essen.

Königreichsaal in Burg Stargard und Stavenhagen.

Die Neuapostolische Kirche wird von den meisten Konfessionskundlern als Sondergemeinschaft oder Sekte eingestuft. Insbesondere die evangelischen Kirchen stehen der NAK deutlich kritisch gegenüber. Als Gründe werden aufgeführt:
  • Sonderlehren wie das Stammapostelamt, die Versiegelung und das Entschlafenenwesen, die aus Sicht der Neuapostolischen Kirche teilweise heilsnotwendig sind
  • der Anspruch, die einzige christliche Kirche (Gottes Werk) zu sein
  • die strenge hierarchische Struktur
  • die fehlende innerkirchliche Dialogbereitschaft der Kirchenführung
  • die fehlende Mündigkeit der Mitglieder in innerkirchlichen Fragen
  • die fehlende Offenlegung der innerkirchlichen finanziellen Strukturen

Von Seiten der Neuapostolischen Kirche werden sektenartige Züge auf einzelne Mitglieder oder Amtsträger zurückgeführt, die den Glauben und die Lehre der Neuapostolischen Kirche nicht richtig verstanden hätten.

Es soll keine Neuapostolische Gemeinschaften mehr in Mecklenburg- Vorpommern geben. Und da irrt Wikipenda.

 Nach 1990 existieren  Neuapostolische Kirchen in Malchow und Waren

Abschließende Bemerkungen:

Mormonen, Neuapostolische Kirche, Zeugen Jehovas waren und sind
anerkannte Glaubensgemeinschaften (auch in der DDR) .
Verpflichtung eines Korbes über die Religionsfreiheit des Helsinki-Abkommens, das auch die DDR unterschrieben hattte.

Diese Gemeinschaften haben amerikanischen Ursprungs, die Siebenten-Tags-Adventisten und neuapostolischen Gemeinschaften (Sondergemeinschaft) gehen auf ihre Art von der Wiederkehr Jesus Christus auf Erden  aus.
Die Zeugen Jehova achten nur Gott Vater als
einzigen wahren Gott. Es ist gerade als Außenstehender schwierig diese Religion  zu verstehen, da sie in der Bevölkerung stark verschrieen ist. Sie wurde im Nationalsozialismus verfolgt, ihre Mitglieder gingen für ihren Glauben in den Tod.
Wer sich intensiv mit diesen Glaubenslehre beschäftigen möchte, rufe den WIKIPENDA-Link auf,
frage Pfarrer (rk) oder Pastoren (ev) in den Religionen nach.

Und wer eine der Religionsgemeinschaften verstehen will, achten bedeutet verstehen, dem  ist ein Besuch der Kirche, Religionsgemeinschaft zu empfehlen. 

Jede Religion ist wichtig und richtig, solange sie die anderen Religionen nicht als Ungläubige verspottet, auch dann wenn der eigene Glaube der Richtige ist. 

Angaben WIKIPENDA entnommen