Kirche Breesen bei Neubrandenburg


Vorderansicht

Der Ort Breesen wurde erstmalig 1342 erwähnt.

Die  Fachwerkkirche mit dem barocken aufgesetzten Holzturm hat einfache vierteilige oben halbrunde weiße Holzfenster und stammt aus dem Jahre 1712.
Der Kirchturm ist viereckig im unteren Bereich, die untere Haube ist schiefergedeckt. Dies gilt ebenfalls für die obere Haube, die durch sechs Rundbögen getragen wird. Die Glocke wurde 1728 gegossen. Die beiden Vorbauten, Eingang und Sakristei auf der Rückseite geben der Kirche einen kreuzartigen Aufbau.
Der hintere Anbau hat im oberen Bereich Reste der Verputzung des Fachwerkes, die nicht schön aussieht.
Alle Fenster sind aus Holz, weiß gestrichen und heben sich sehr schön vom schwarzen Fachwerk ab. Jedes Fenster besteht aus vielen Butzescheiben , die durch Bleistege verbunden sind.  Die Fache des Fachwerkes sind wie in der Kirche Pinnow (heute Ortsteil von Breesen) mit roten Backsteinen gefüllt.

Betreten wir die Kirche so ist der barocke Altar markant für diese Kirche. Das gesamte Kircheninventar schließt sich in Farbe und der Blumenverzierung der Gestaltung des Innenraumes an. Die Gestaltung mit dem wunderschönen Blumenmotiv auf Kanzel , Logen , Empore,  Altarschranke und Kastengestühl ist somit einheitlich.

Wir sehen am Altar unten das Abendmahl. Jesus teilt mit  seinen Jüngern Brot und Wein.
Das große Altarbild zeigt Jesus am Kreuz. Über ihn befindet sich am kurzen Balken ein Zettel, der mit einem Nabel befestigt ist.
Auf dem Zettel steht:" ! Jesus Nazarenus  Rex Iude Orum !"
Jesus hat die Augen geschlossen, das Haupt bedeckt die Dornenkrone, ein leichter Schein umhüllt das Gesicht, irgendwie ist das Bild entspannt, trotz der Kreuzigung.
Jesus trägt ein geschlungenes graues bis weißes Tuch um seinen Unterleib. Der Hintergrund zeigt eine Stadt oder Ort mit einer Kirche. diese Teile sind dunkel gehalten  im Gegensatz darüber der helle Himmel.
Oben sehen wir den Moment der Auferstehung Jesus. 
Jesus schwebt umstrahlt sehr lose mit einem roten Tuch bedeckt, Tuch bedeckt Unterleib  führt von der rechten Schulter herum um den Hals zur linken Schulter. Der rechte Arm ist zur Seite gestreckt und trägt dabei das rote Tuch. In der linken Hand hält Jesus eine weiße Standarte mit einem roten Kreuz. Links entschwebt das weiß-graue Tuch von der Kreuzigung
Im Vordergrund sehen wir drei Krieger mit Hellebarde, Harnisch  und Helm. Angst  ist in den beiden zum Betrachter gewandten  Gesichtern zu sehen. Vom dritten Krieger sehen wir nur noch den Hinterteil mit Harnisch. Alles deutet bei diesem Soldaten auf Flucht hin.
Links und rechts haben wir je zwei Säulen. Sie erinnern an die vier Evangelien. Alle vier Säulen haben am Fuß je zwei vergoldete Ringe. Die Kapitelle sind fein verziert und vergoldet.
Außen haben wir links und rechts verschlungene Rocaien.

Links steht die Kanzel ohne Schalldeckel. Die Kanzel trägt  für diese Kirche übliche Blumen. Linien auf der Kanzel sind vergoldet. Die Loge zur Kanzel und die gegenüberliegende Patronatsloge tragen ebenfalls diese Blumen. 
Die Türen des Kastengestühl tragen gleichfalls diese Blumen.
Die Empore hat das gleiche Blumenmotiv. Mittig befindet sich ein Orgelprospekt . Dahinter steht ein Harmonium. Rechts führt die Wendeltreppe zur Orgelempore und zur einzigen Glocke im Turm. Diese alte Glocke wird elektrisch von unten geläutet. 
Pastor Zobel wünscht sich eine zweite Glocke, da diese entnommen wurde.
Die farbigen Fenster sind in vier Flächen aufgeteilt. Die oberen Fenster sind halbrund. Jede Fläche besteht aus sechs mal vier kleinen rechteckigen Scheiben. Leider sind viele kleine Scheiben kaputt. Die Fenster sind mit durchsichtiger Folie abgedeckt. Im Bereich zur Empore tragen zwei Säulen die weiße Decke.

Ev. -Luth. Kirchgemeinde Penzlin-Mölln

Pastor Hartmut Reincke
Sankt Marien 1
Pfarrhaus Speckstr 14
17217 Penzlin

Telefon:039962-210798
E-Mail: H.E.H.Reincke@t-online.de


Eingangsbereich


Choransicht


Seitenansicht
Turm


Kirchturm


Rückseite


Altar mit Altarschranke


Oberes Altarbild
Auferstehung


Hauptbild
Kreuzigung Jesus Christus


Zettel am Kreuz


Kleines Abendmahlbild


Linke Seite mit zwei Säulen


Kanzel


Verzierung der Kanzel


Verzierung der Kanzel


Taufständer


Blick zur Empore


Scheinprospekt


Kastengestühl mit einer Säule


Türverzierung


Endeltreppe zur Empore und
zu der Glocke


Fenster


Friedhofsbereich der Patronatsfamilie


Gruft der Patronatsfamilie
von Engel