Kirchruine "Sankt Nikolai" in Friedland / Mecklenburg

 


Sankt Nikolai in der Stadt

Die Kirche Sankt Nikolai war die älteste Kirche der Stadt Friedland.
Die Kirche wurde in der zweiten Hälfte des 13.Jh. nach 1250 mit Feldsteinen errichtet.  besonders an den Fenstern finden wir Übergänge von der Romanik zur Gotik. Die Fenster sind noch keine Spitzbogenfenster. Die Nikolai-Kirche wurde erstmals urkundlich im Jahre 1452 erwähnt.
Der Kirchturm ist quadratisch und hat ein reichhaltiges Blendwerk . Die Fenster und Blenden sind schon klar spitzbogenartik . Dies verweist daraufhin das der Turm als letztes von der Kirche  mit rötlichen Ziegel im oberen Teil errichtet wurde.
Der untere Teil besteht wie das Kirchenschiff aus Feldsteinen.

Die Kirche Sankt Nikolai brannte  nach einem Angriff am 28.04.1945
ab und ist seit dem eine Ruine.
Die Ruine wurde 2002-2003 gesichert.

Vereinigte Kirchgemeinde Sankt Marien Friedland / Mecklenburg

Pastorin Ruthild Pell-John
Müjhlenstraße 89
17098 Friedland

Tel. 039601-20480


Homepage: www.st.marien-friedland.de 


Außenansicht


Kirchturm

Blick zum Turm von der Apsis

Apsis rechteckig


Apsis


Südliche Seite mit Eingang


Kirchturm südliche Seite


Südliche Seite
Langhaus

Westliche Turmseite
Oberteil


Westlicher Eingang
im Turm


Westliche Turmseite mit rundem Fenster


Nördliche Turmseite
 


Nördliche Seite


Geschlossener nördlicher Eingang
 


Südlicher Eingang


Südlicher Eingang


In der Kirche


In der Kirche
   

In der Ruine
Blick zum Turm