Kirche Neetzka bei Woldegk

 


Außenansicht Nordseite

Die Kirche in Neetzka ist eine Feldsteinkirche ohne 
Kirchturm. Wenn wir vor der Kirche auf der Seite des vorhandenen Anbaus stehen sehen wir rechts den Teil wo sich die Glocke oder Glocken befinden, links wo die
fünf Stützpfeiler vorhanden sind. Die Kirche könnte aus dem
13. oder 14. Jahrhundert stammen. Angaben zum Alter der Kirche konnten bisher nicht gefunden werden. Für Angaben zur Kirche wäre ich dankbar.
So bleibt nur die Beschreibung des äußeren der Kirche.
Auf der Nordseite haben wir im linken Teil eine kleine Sakristei.
Die Rundbogenfenster auf der Nord- und Südseite sind schlichte Rundbogenfenster, bestehend aus vier Fenstern

Das Oberlicht hat zwei Fensterflügel, die oben rundbogenartig sind.
Jeder Fensterflügel besteht aus 3 mal 4 rechteckige 
etwa 15 mal 25 cm große klare Scheiben. Die beiden unteren Flügel haben den gleichen Aufbau.

Der Giebel der Westseite wurde in zwei Reihen senkrecht verbrettert. Im oberen Teil der unteren Bretterreihe finden wir zwei mit waagerechte Leisten verbretterte Leisten. Je eine weitere Schallluke sehen wir auf dem ziegelgedeckten Dach auf diese Seite als Mansarde.
Im Feldsteinmauerwerk sehen wir eine Spitzbogenpforte.
Neben einem Fenster auf der Südseite schauen Feldsteine aus dem Mauerwerk. Vielleicht befand sich hier ein Anbau oder wurde hier ein Anbau vorgesehen. 
Auf der Ostseite sehen wir als Stütze der Mauer  fünf etwa 1,20 m hohe massive Stützpfeiler. Zwischen den Stützpfeiler sehen wir zwei Rundbogenfenster.
Die Fenster bestehen aus vier senkrechte Reihen von kleinen quadratischen farbigen  etwa 20 mal 20 cm Butzescheiben, die durch Bleistege verbunden wurden.
Alle Fenster mit den Rundbogen erinnern an romanische Elemente.
Die Kirche ist ziegelgedeckt.


Evangelisch Lutherische Kirchgemeinde Kublank
Pastor Gottfried Zobel

Dorfstraße 17

17349 Kublank

 

Tel: 03968-210218
Fax:03968-211813


 


Außenansicht Südseite


Außenansicht
Westseite


Außenansicht Chorseite


Fenster auf der Chorseite


Teil der Stützmauern
auf der Chorseite


Fenster auf der Südseite


Fenster auf der Nordseite

Fenster auf der Südseite
neben herausragenden Feldsteinen