Kirche Loitz / Stadt Burg Stargard

 


Außenansicht


Westgiebel


West- und Nordseite

Der Ort Loitz bei Burg Stargard wurde erstmals 1496 urkundlich erwähnt ist aber wie die Feldsteinkirche viel älter. Die Feldsteinkirche wurde Ende des 13.Jh. errichtet. 
Die Kirche musste  2006 notgesichert werden.  Zwei Zuganker halten die Giebel. Am 13.Mai 2012 wurde die Kirche im Beisein von Superintendentin Christine Körner wieder eingeweiht.  Eine Tafel neben dem Eingang nennt die Spender des Geldes zur Restaurierung der Feldsteinkirche.
Links an der Kirche steht der Glockenstuhl mit einer schlichten schriftlosen Glocke.
Betreten wir nun die Kirche. Der  Altar  hat eine Altarschranke und einen Altartisch. Dahinter steht die Kanzel mit einem schlichen Schalldeckel. Die Kanzel könnte aus dem 18.Jh. sein. Sehr interessannt sind die 9 Figuren an der Kanzel. Hierbei handelt es sich um Figuren eines mittelalterlichen Altares der Kirche. Diese Figuren konnten  von dem Altar aus dem 14-15Jh. gerettet werden. Alles andere fiel dem Holzwurm zum Opfer. Zu den Figuren gehört rechts Johannes mit dem Becher. Rechts neben der kleinen Loge befindet sich eine offene Tabernackelnische.  Der Patron der Loitzer Kirche nahn wohl in der Loge Platz. Loitz war eine  Domäne  des mecklenburg-strelitzer Herzoges und wurde verpachtet. An der Wand sind zwei Flächen alter bemnalung bei der Restaurierung um 2012 freigelegt. Leider ist kaum etwas zu erkennen. Diese Bemalung stammt aus katholischer Zeit vor 1539. Die Bänke sind schlicht.
Die Fenster sind sehr tief und erinnern an den Übergang zwischen Romanik und Gotik im 13.Jh. Dies bestätigen auch die heutigen Blenden am Chorgiebel und die Blenden neben dem Eingang. Die Blenden sind noch nicht Spitzbogenblenden.
Unter der Empore befindet sich die Winterkirche. Ein Tisch bildet den Altar.
Neben dem Tisch steht ein altes Harmonium, das wohl bespielbar ist.

Der Ort Loitz war herzogliche Domäne und wurde verpachtet.

Evangelisch  lutherische Kirchgemeinde Burg Stargard
Pastorin Magdalena Rauner
Grabenstr. 6
17094 Burg Stargard  
Telefon: 039603-20754

Homepage: 
Kirchengemeindeverband Burg Stargard und Ballwitz-Teschendorf

 


Chorgiebel


Giebel  oben mit 3 Blenden


Giebel mit Zuganker


Vorderansicht seitlich zum Chor


Vorderansicht

Erinnerungstafel an die
 Restaurierung der Kirche


Glockenstuhl 


Glocke im Glockenstuhl

 
Glocke

Glocke oben

Glockenstuhl mit Jahreszahl 1995

Zwei alte Blenden- früher Fenster

Neues Fenster

Eingang zur Kirche

Altar mit Kanzel und Altarschranke

Kanzel mit Schalldeckel

Figuren am Kanzelkörper

Figuren an Zugang zur Kanzel

Figuren am Kanzelkörper

Figuren am Kanzelkörper


Heilige Johannes mit Becher

Figuren am Kanzelkörper

offene Tabernakelnische

Frreigelegte Wandmalerei

Frreigelegte Wandmalerei

Gedenktafel der Kriege

Holzdecke

In der Winterkirche

Harmonium in der Winterkirche