Kirche Dargun 

 


Seitenansicht der Kirche

Die Kirche zu Röcknitz wurde erstmals 1178 erwähnt. Das Feldsteinchor mit dem schönen Giebel sind der älteste Teil dieser Kirche. Dieser Teil zeigt Merkmale aus dem Übergang der Romanik zur feineren Gotik. Im 15. Jahrhundert wurde das Kirchenschiff angefügt, Turm und entscheidende heutige Merkmale erhielt die Kirche beim großen Umbau 1753.
Erst im Jahre 1853 erfolgte durch Zusammenlegung von Dörfern die Gründung der Stadt Dargun.
Die Apsis wurde jedoch erst 1861 angefügt.
 Der Kirchturm und Turmspitze wurden 2003 mit Mitteln der Gemeinde und der Stadt restauriert.
Die Jahreszahl 1753 rechts neben dem Eingang über der Sonnenuhr erinnern daran.
 Die Sonnenuhr geht leider nicht richtig, da sie auf der Westseite statt der Südseite hängt.
 

2009 erhielt die Kirche eine neue Glocke.
Im Kirchturm erklärte er die drei Grabplatten und ging besonders auf den zerbrochenen goldenen Mönchsstab.

Markant für diese Kirche ist der mittelalterliche vergoldete Altar der um 1500 in katholischer Zeit  entstand, 
eine interessante und wunderschöne Arbeit. In der Mitte befindet sich die Kreuzigungsgruppe. 
Umgeben wird sie von vier Heilige. Links unten sehen wir eine Neuschöpfung der Heiligen Barbera der Bildhauerin Bauer aus Kletz in Pommern aus dem Jahre 2002.
Rechts oben sehen wir den Heiligen Olaf mit Bierkrug. Links oben sehen wir Maria mit Jesuskind auf dem Arm und rechts unten den Heilige Rochus mit der Pestbeule am Bein.
Auf dem Flügel links sehen wir oben von links nach rechts Paulus mit Schwert, 
Petrus mit Kreuz, Evangelist Johannes mit Kelch,
unten von links nach rechts  Jacobus mit Stab, Matthias mit Buch und Axt und Thomas mit Buch und Lanze.
Der rechte Flügel zeigt von oben v.l.n.r. : Bartholomeus mit Buch und Messer, Andreas mit Buch und Kreuz und Philippus mit liturgischen Gewand und Buch
Darunter sind : Simon Zelotes mit Pilgerhut und Säge, Jacobus Minor mit Buch und 
Judas Taddäus mit der Keule.
Auf der Rückseite der Flügel sehen wir Marienlegenden. 
Der Altar wurde 2005 restauriert. 
Auf der linken Seite sehen wir eine zweiteilige Bilderreihe mit Heiligen, die die ein Geschenk von Amtmann Schmidt und seiner Ehefrau  aus dem Jahre 1694 sind.
Die untere Reihe zeigt v.l.n.r. die Apostel Simon, Matheus und Judas,
 die obere Reihe zeigt von rechts nach links Mathias, Jacobus, Bartholomeus, Johannes,
 Salvador, Petrus, Andreas,  Jacobus und  Philippus, 
Das Chorfenster trägt 10 Buntglaswappen.
Die barocke Kanzel wurde vom Hofküchenmeister Sasse 1753 gestiftet. 
Neben der Kanzel steht ein alter beschädigter Taufständer. 
Im Fenster neben der Kanzel sehen die Glasgemälde 
der Heiligen Katharina mit Rad und der Heiligen Barbara mit Turm. 


Auf der linken Seite vor dem Chor sehen wir ein Terrakotta-Relief, die aus der Klosterkirche stammt, die 1945 einer Brandstiftung zum Opfer viel. Links sehen wir Maeria mit Jesuskind, davor kniend anbetend ein Mönch. Das Relief entstand um 1400.
Daneben hängt ein Bild des Kopfes von Jesus Christus mit Dornenkrone. 
Weiterhin sehen wir das Bildnis von Amtsverwalter Lamprecht  und ein altes Altarbild mit der Kreuzigung Jesus Christus. Die Herkunft ist nicht bekannt.
Die neuen Bänke wurden 2006 von Tischlermeister Schacht in Neukalen 2006 gefertigt

Im Jahr 2016 ist die Kirche für Restaurierungsarbeiten eingerüstet.

Vor der Kirche stehen zwei Stahlgussglocken aus Apolda,
die abggenommen wurden.


  • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Dargun
  • Pfarrsprengel mit KG Brudersdorf, KG Groß Methling und KG Levin
    Pastor Alexander Uhlig
  • Burgstr. 9
  • 17159 Dargun
  • Tel.: 039959/20416
  • Fax: 039959/20416
  • E-Mail: dargun@elkm.de




Kirchturm


Apsis aus dem 19.Jh.


Neue Sonnenuhr


Eingang


Granplatte 


Grabplatte


Altar


Katholischer Altar um 1500


Mittelteil des Altares
mit Kreuzigungsszene

Altardetail 
Neuschöpfung "Heilige Barbara"


Maria mit Jesuskind


Heilige Olaf mit Bierkrug

Heilige Rochus


Linker Flügel


Rechter Flügel

Vier Bilder auf der 
Rückseite der Flügel
"Mariengeschichten"


Bilderreihen der Apostel


Chorgewölbe


Wappenfenster


Terrakottabild

Jesusbild mit Dornenkrone

Altes Altarbild

Predigerbild

Kanzel

Detail Schalldeckel


Lutherbild


Buntglasbilder aus dem Kloster


Alter Taufständer


Lütgemüllerorgel

Neue Glocke

Taufständer

Neue Bankreihen

Einrüstung 2016

Einrüstung 2016

Turmspitze 2016

Stahlgussglocken