Kirche Prützen bei Altentreptow  / Gemeinde Gnevkow

 


Kirche mit Friedhof

Die Backsteinkirche mit Fachwerkturm wurde im Jahre  1758 erbaut also in einer Zeit des Spätbarocks. Die Kirche hat je drei schlichte Rundbogenfenster auf der Nord- und Südseite. Der Ostgiebel hat nur ein Fenster. Die Fenster haben ein starkes Mittelkreuz, das das Fenster in vier Teile unterteilt. Oben sehen wir natürlich den Halbbogen des Fensters. Alle vier Teile vom Fensterkreuz sind wieder in je zwei Spalten mit je drei rechteckige Scheiben, wobei die schmale Seite oben bzw. unten befindet, aufgeteilt. Die oberen vier Scheiben passen sich dem Bogen an, so dass nur die untere Scheibenkante waagerecht ist.

Der Kirchturm beginnt plan mit der Giebelwand des westlichen Einganges. Diese Seite hat kein Fachwerk sondern wurde bis zur Unterkannte des Pyramidendaches hochgemauert. Die anderen drei Seiten bestehen aus Fachwerk, das mit den gleichen Ziegel vermauert wurde. Diese drei Seiten haben je eine Schallluke, die mit Bretter geschlossen ist. Alle Dachteile sind ziegelgedeckt.
Der Ostgiebel mit dem einzelnen Fenster hat oben zwei Rundbogenluken, die durch Holztüren verschlossen sind.
Kleine Durchgänge für Vögel sind vorhanden. 
Auf der Westseite hat die Eingangstür eine Mittelraute. Von innen nach außen wird jede umrahme Rauten größer. Am Rahmen sind dann nur noch Teile einer , sechsten , siebenten und achten Raute zu sehen. 

Die Kirche gehört zur
Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Altenhagen
und zur Vorpommerschen Kirche

Vakanz
Dorfstraße 39
Altenhagen
Tel.: (03 96 00) 2 00 07, Fax: (03 96 00) 2 01 21


Vorderansicht


Kirchturm


Ostgiebel


Turmgiebel


Fenster


Eingang