Kirche Loickenzin / Stadt Altentreptow

 


Kirche mit Turm

Loickenzin gehörte bis 1575 zum Kloster Verchen.
Danach war immer Loickenzin Filialkirche von Klatzow.
Wann die Fachwerkkirche erbaut wurde ist nicht bekannt.
Der hölzerne Kirchturm mit dem schiefergedeckten pyramidenartigen Dach
wurde um 1700 erbaut.
Die Kirche  hat eine Glocke aus dem Jahr 1753.
Warscheinlich wurde die Kirche nach dem 30jährigen Krieg errichtet.
Auf der Nordseite haben wir drei 5-eckige Fenster. Auf der Südseite sehen wir einen Fachwerkanbau mit Giebeldach.Er dient heute als Zugang zur Kirche.
Das Langhaus und der Anbau wurden neu mit Dachziegel neu eingedeckt.
Die Wetterfahne mit der Jahreszahl 2001 verrät das Jahr der Erneuerung des Daches der Kirche. Außerdem sehen wir auf dem Turmdach eine Kugel

und oben ein Kreuz.
Interessant ist der Chorgiebel mit den zwei 5-eckigen Fenster. . Links und rechts von den Fenstern sehen wir ein K  im Fachwerk. Die Gefache der Kirche sind hell verputzt. Besonders interessant ist die Tatsache das oben der Giebel
etwa 15-20 cm  oben aus  Senkrechten vorsteht.

  • Ev. Kirchengemeinde Klatzow
  • Klatzow 17a
  • 17087 Altentreptow
  • Tel.: 03961 212519
  • Fax: 03961 262428
  • E-Mail: klatzow@pek.de
  • Pastorin Isabell Giebel



Kirchturm und Eingang


Chorgiebelseite

Chorgiebel seitlich

Fenster und Fachwerk

5-eckige Fenster

Chorseite

Chorfenster

Nordseite

Hölzerne Kirchturm

Turmdach

Turmspitze


Eingangshaus