Alt Plestlin / Gemeinde Bentzin
   

Außenansicht
Vor der Kircht steht im Sommer ein großes blaues Schild, dass auf eine große Restaurierungsmaßnahme an der Kirche verweist.

Der Kirchturm und das Dach des Langhauses sind neu gedeckt worden.
Das Langhaus (14-15Jh.) ist mit seinen Feldsteinen wohl
der älteste Teil der Kirche.
Die Feldsteine sind teilweise verputzt.  Die Fenster des Langhauses sind rundbogenartig. Jedes Fenster , drei Nord- , drei Südfenster, hat vier Reihen rechteckige Scheiben, 4 Scheiben je Reihe. Im Bogen haben wir vier dreieckige Scheiben, die ihren  gemeinsamen Eckpunkt in der Mitte haben.
Jedes Fenster ist brei rundbogenartig glatt umputzt.
Auf der Südseite haben wir eine rundbogenartige Pforte.

Auf der Westseite steht der markante Kirchturm.
Der Turm wurde im späten 17.Jh. beim Umbau des Langhauses angefügt.
Der Unterteil besteht aus Feldsteinen, die teilweise verputzt sind.
Darauf steht einschließlich ab Höhe Giebel Langhaus der aufgesetzte Fachwerkturm, der 7 Reien Gefache hat. Die  Balken der K-Gefache sind schwarz gestrichen. Der Inhalt der Gefache sind strahlend weiß.
Unter dem Dach sehen wir auf jeder Seite eine hölzerne Schallluke, die geschlossen ist. Darauf sitzt der langgezogene Helm der quadratisch beginnt, aber dann als Spitze sechseckig langgezogen wird.
Die Spitze trägt eine goldene Kugel und ein Kreuz.
Der Kirchturm wurde im Jahr 1989 erneuert.

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Jarmen-Tutow

Pastorin Franziska Wells

Platz der Einheit 1a

17129 Tutow


Tel.: 039999-71380

E-Mail: tutow@pek.de

 



Kirchturm seitlich


Kirchturm

Turmspitze

Kirchturm von Nord westen

Fachwerk des Turmes

Kugel und Kreuz

Nordseite

Zugang zur Kirche

Fenster Südseite

Zum Eingang

Eingang

Schild während der Bauarbeiten
Sommer 2016