Kirchruine Schorssow bei Teterow (Lkr. Rostock)

 

Die Kirche in Schorssow wurde unter dem Patronat von  Heinrich von Moltzahn Mitte des 14.Jh. im spätromanischen Stil erbaut. Dies betrifft das Langhaus. Etwas später errichtete ein Sohn das spätgotische Chor. Die Kirche wurde zu Ehren der Mutter Gottes, der Heiligen Katharina und der tausend Märtyrer errichtet.. Am 25.03.1403 war die Weihe, Grund war der Tod des zweiten  Sohnes von Heinrich von Moltzahn, der sein Unwesen als Raubritter trieb und dafür erschlagen wurde.

Die Kirche wurde 1540 während der Einführung des evangelisch lutherischen Glaubens von Vollrath Preen zerstört. Er ließ die Kirche zerstören und als Hundehaus nutzen.  Aus dem Friedhof wurde ein Weinberg. Die Kirche hatte drei Glocken. 

Nach dem 30jährigen Krieg stiftete der neue Besitzer Ehrenreich von Moltke im Jahre eine neue Glocke für den neuen Glockenstuhl. Der Kirchhof wurde wieder kirchlich genutzt.
1944 wurden alle Glocken der Rüstung zugeführt.

Von Juli 2001 bis Februar wurde die Kirche durch eine ABM gesichert.

Die Glocke wurde am 27.07.2001 in Heilbronn gegossen. 
Sie wurde aus Spendenmittel und von der Gemeinde bezahlt. Die Glocke trägt folgende Inschrift:"
 SCHORSSOW * ANNO DOMINI * 2000 * ZUR EHRE GOTTES UND IN GEDENKEN AN DIE MENSCHEN; DIE HIER LEBTEN UND STARBEN * IN HOFFNUNG AUF FRIEDEN UND GLÜCK FÜR UNS ALLE" 
 
Der neue Glockenstuhl wurde im Januar 2002 aufgestellt, die Glockenweihe fand am 09.02.2002 statt. Heute läutet diese Glocke, jeden Samstag 18 Uhr, zu Taufen, zur Trauer, zu Silvester und natürlich zum Gottesdienst.

Der gezeigte Seiten- und Grundriss und die Informationen sind der Schautafel des Heimatvereines "Am Malchiner See" entnommen.

Folgende Internetseiten werden empfohlen:

Seite der Kirchgemeinde Bülow
Pfarrer Holmer


Kirche Bristow

Evang.-Luth. Kirchgemeinde Bülow,
An der Kirche 1,
17166 Bülow

Pastor Johannes Holmer
Telefon: 039933-70345  und 71919

 


Tabernakelnische



Glockenstuhl

 


Glocke


Glocke


Seitenriss der Kirche


Grundriss