Kirche Finkenthal bei Gnoien (Lkr. Rostock)

 

Kirche Außenansicht
 Eingangshaus
 

Auf der Südseite sehen wir über den ersten Fenster die Jahreszahl 1805,
dem Jahr des Baus der Fachwerkkirche mit den K-Gefachen.

An der Westseite haben wir einabgestztes  Eingangshaus ebenfalls aus Fachwerk,  das kleiner als der Gesamtgiebel des Langhauses ist.

Am  Westgiebel  des Langhauses sehen wir links und rechts je ein kleines fünfeckiges Fenster  in einem kleinen Gefach. Auf der Süd-und Nordseite haben wir drei Fenstergruppen mit je zwei fünfeckigen Fenstern.
Beim genauen Hinschauen sehen wir jedoch ein eingepasstes eher rundbogenartiges Fenster mit kleinen rautenartigen Scheiben, die mit Bleistege verbunden sind.  Diese rautenartigen Scheiben befinden sich in allen Fenstern der Fachwerkkirche mit den K-Gefachen, die ansonsten mit Ziegel gefüllt sind.

An der Ostseite befinden sich nur zwei kleine rechteckige Fenster oben , die teilweise offen sind für Fledermäuse oder Vögel sind.

Auf der Westseite sehen wir auf dem Giebel des Langhauses ein filigranes Metallkreuz. Das Giebeldach der Fachwerkkirche aus dem Jahre 1805 ist mit
rötlichen Dachziegel gedeckt.


Ev. -luth. Kirchgemeinde Altkalen/Boddin
Dorfstr. 58
17179 Boddin

Telefon:03994-299465
E-Mail: Pfarramt.Altkalen.boddin@web.de
             

Homepage:
www.altkalen-boddin.wordpress.com

 


Kirche

Kirche seitlich

Südseite

Südseite

Fenstergruppe

Fenster und Baujahr 1805

Baujahr 1805

Fenster Südseite

Südseite

Giebel

Nordseite

Kleines Fenster

Kleines Fenster Westgiebel

Eingang Anbau

Giebel Westseite