Römisch katholische Kirche Penzlin



Außenansicht Eingang

 

Grundstein für den Umbau der Kapelle wurde 1966 gelegt, 1969 wurde die Hl.-Geist-Kirche konsekriert.
Pfarrer Kurt-Georg Kaczmarczyk hat diesen Kirchbau geleitet. Den Hochbau leitete Hans Bartoschek , die künstlerische Leitung lag in den Händen von Diakon Horst Elsner Neubrandenburg.

Der Altar besteht aus Marmor.

Eine Metallarbeit zeigt Jesus am Kreuz. An den vier Enden wurde ein heller Stein eingefügt. Sie sollen die vier Evangelien bzw. die vier Evangelisten symbolisieren.


Auf der Südseite (neutestamentarische Seite) finden
wir 14 Metallarbeiten, den Kreuzweg Jesus vom Gericht bis in sein Grab darstellend.
Eine sehr schöne feine Metallarbeit,
darunter jeweils ein goldenes Kreuz .
Auf der Stadtseite (alttestamentarischen Seite) finden
wir Jesus Christus die Hände hebend umgeben von Flammen. Diese Arbeit ist ebenfalls aus Metall.

Das Herz schlägt höher, wenn wir uns die Glasarbeiten in dieser Kirche ansehen. Sie zeigen Stationen aus dem Leben Jesus Christus. Die Buntglasfenster sind unter künstlerischer Leitung von Diakon Horst Elsner entstanden.

Später kam zum Kirchbau noch ein Gemeindehaus dazu mit einem Gemeinderaum und einer kleinen Wohnung. Heute wohnt dort der Militärseelsorger der katholischen Kirche.
Als die Gemeinde immer kleiner wurde, erfolgte die Eingemeindung nach Neubrandenburg. Das war am 1. Januar 1977. Bis zu diesem Zeitpunkt war
die Villa Carola  Pfarrhaus.
In der Villa Carla gab es vor dem II. Weltkrieg einen jüdischen
Gebetsraum für die jüdische Gemeinde, die einen jüdischen Friedhof hatte.


Sonntag  Heilige Messe 9.00 Uhr



Außenansicht von Osten


Innenansicht Chorbereich


Kreuz


flammender Jesus


Eine von 14 Stationen des Kreuzweges


Station und Kreuz


Letzte Station - Grab und Licht


Ansicht der Südseite
Papst mit Bischöfen,
Petrus mit Schlüssel
Jesus als Fischer


Glasbildnisse Ostseite



Glasbildnis Maria, 
Jesus am Kreuz
Grablegung



Glasbildnis
Auferstehung


Glasbildnis im Chorbereich


Zwei  Glasbilder,
darunter Stationen des Kreuzweges Jesu


Villa Carola