Turmweihe
der Kirche Groß Varchow

Nach erfolgreicher Rekonstruktion des Kirchturmes in Groß Varchow, bei dem 133000 Euro verbaut wurden, fand am 11.01.2008 die Turmweihe statt. Frau Pastorin Finkenstein dankte allen Bauarbeitern für Ihre Arbeit, die sie seit September 2007 durchführten. Besonderen Dank galt allen Spendern und Geldgebern für die Rekonstruktion und Neueindeckung des Kirchturmes. Sie erinnerte daran dass weitere Aufgaben, wie die Reparatur der Glocken von der Gemeinde zu leisten sind. Dafür werden noch Spenden benötigt. Außerdem gibt es noch viel Arbeit am und in der Kirche z.B. die Reparatur der Sauerorgel und die Ausmalung der Kirche.

Kleingeld, Bauunterlagen, ein Flayer, der über die Spendenaktion berichtet und aufruft, werden in die goldene Kugel gegeben. Die besten Segenswünsche für den Turm und die Turmspitze sollen  für die nächsten 
100 Jahre helfen. Die Turmspitze, wohl ein senkrecht stehender Ziegenbock, stammt aus dem Jahr 1741, so die Jahreszahl, wurde restauriert. Warum ein Ziegenbock die Spitze der Kirche Groß Varchow krönt ist leider nicht bekannt. Bauarbeiter verschließen die Kugel und setzen die Spitze auf.
Die besten Segenswünsche begleiten die Bauarbeiter mit dem Lift nach oben. Die letzten Stufen wird die Spitze nach oben gebracht und befestigt. 


Vor der Kirche



Einsammeln der Unterschriften




Ein Ständchen für diesen Tag



Dank an die Bauarbeiter


Pastorin Frau Finkenstein





Diese Dinge sollen in
die goldene Kugel



Die letzte Unterschrift


Der Fleyer muss rein !


Münzen für unsere Nachfolger


Alles muss rein


In 100 Jahren wissen Sie es wer es war !


Bauarbeiter fügen es in die goldene Kugel ein




Die Kugel ist verschlossen


Die Spitze ist aufgesetzt,
wohl ein Ziegenbock


Frau Falkenstein dankt den Bauarbeiten und bittet sie die Spitze zu befestigen


Los geht es


Der Lift fährt hoch


Beim Befestigen der Turmspitze

Blicke nach oben

Gemeinsames Kaffeetrinken der Gemeinde

Der Turm hat wieder  eine Turmspitze.

Nächste Aufgaben:
Reparatur der Glocke aus dem 16.Jh.

Die Pastorin Frau Finkenstein
und die Kirchgemeinde bitten um Spenden !



Glocke 1568