Fahrt der Kirchgemeinde Möllenhagen 
am 03.09.09 zur Kirchgemeinde Mölln im Landkreis Demmin

Unter Leitung unserer Pröpstin Frau Finkenstein fuhren wir zur Kirchgemeinde Mölln , die zur Propstei gehört.
Der Besuch der Kirchgemeinde Mölln begann mit dem Besuch der schlichte Kirche. Die Kirche mit ihrem Kanzelaltar ist schicht. Markant ist das Kreuz mit dem Korpus von Jesus und dem vergoldeten Strahlenkranz. Zuerst wurden wir Gäste aus Möllenhagen und die Gemeindemitglieder begrüßt. 
Gemeinsam wurde ein Begrüßungslied gesungen.
Ein Psalm wurde gesprochen. Wir wurden dann in das Pfarrhaus zu einer Besichtigung geladen, die wir gerne annahmen. Anschließend wurden wir zum Kaffeetrinken eingeladen, die Einladung nahmen wir gerne an.
 Gemeinsam dankten wir Gott für die Gaben. Frau Pröpstin Finkenstein lud dann zum gemeinsamen singen ein.
Zu den Liedern gehörte das gesungenen Vater unser. Feierlich beendeten wir mit dem Vater unser den Tag. Besonderen Dank gilt den Frauen der Gemeinde Mölln für die Mühen der Vorbereitung der Kaffeetafel.


Kirche Mölln


Angekommen


Begrüßung durch die Kirchgemeinde


Kanzelaltar


Glockenstuhl


Glocken


Unterwegs zum Pfarrhaus


Vor dem Pfarrhaus


Vor dem Gemeindehaus

Gemeinsames Kaffeetrinken und Singen

Gemeinsam sangen wir auch
dieses Lied und dankten
 damit Gott:

Ich bin das ganze Jahr vergnügt.

Ich bin das ganze Jahr vergnügt.
Im Frühling wird das Feld gepflügt.
Dann steigt die Lerche hoch empor
und singt ihr frohes Lied mir vor
und singt ihr frohes Lied mir vor.

Und kommt die liebe Sommerzeit,
wie hoch ist da mein Herz erfreut,
wenn ich vor meinem Acker steh
und soviel tausend Ähren seh !
...

So geht "s jahrein,
 jahraus mit mir,
ich danke meinem Gott dafür
und habe immer frohen Mut
und denke
Gott macht alles gut.

Volkslied aus Bessarabien

Fassung von Gottfried Wolters

Möseler - Verlag
Wolfenbüttel und Zürich