Gründung des Fördervereins zur Erhaltung der Kirche Ankershagen

Nach dem Abschluß der ersten Phase der Renovierung der Kirche Ankershage
sammelt der Förderverein  weitere 56000 Euro für Maßnahmen zur Sicherung der Fresken
 und Maßnahmen zur Sicherung der Bemalungen  im Außenbreich.

Am 06.06.2015 lud um 12 Uhr Pastorin Finkenstein zu einer Kirchenführung ein.

Die Führung begann in der heutigen Winterkirche, dem Chorraum.
Wir erfuhren vieles über die Bemalung der Decke mit den vier Figuren, die die Evangelisten bestimmen.
An der Ostwand sehen wir die  ursprüngliche Burg Ankershagen.
An der Wand sehen wir 11 Kreuze, die den Kreuzweg darstellen.

Rechts am Chorbogen finden wir eine Figur, die irgendwie unklar ist. Ist es das Bild eines Teufels?
Auf dem Haupt sehen wir zwei Hörner.  Es könnte sich auch um einen  Gott aus vorchristlicher Zeit handeln?

Weiter ging es an der Kanzel im Langhaus. Frau Finkenstein erklärte, das der Platz der Kanzel  ein anderer werden könnte. Das Altarbild, die Erweckung des Lazarus, das zur Zeit am Rand steht,
könnte wieder einen anderen Platz erhalten. Wir sind neugierig was die Restaurierung bringt.

Danach erklärte Frau Finkenstein den hölzernen Taufständer.

Auf der anderen Seitze zeigte Frau Finkenstein den Heiligen Georg der den Drachen (Unglaube) besiegt.
Oben sehen wir die Kreuzigung und das Auffangen
des Blutes Jesus Christus in zwei Töpfen , wohl eine Besonderheit.

Frau Finkenstein erklärte  anschließend die Tür mit dem Anker und der Inschrift.
Im Turm erfuhren wir das der Turm frei an die Kirche angefügt wurde und dass erst 100 Jahre später.

Wo heute die Tür mit dem Anker ist war vor dem Bau des Turmes die Eingangspforte  .
Das Portal ist ja noch vorhanden.

Es folgte der Rundgang zum die Kirche. Frau Finkenstein erklärte den hinter zwei Türen gesicherten Jesuskopf.
Wir erfuhren , das hier ein zusätzliches Gebäude stand. Dieser Raum diente für öffenliche Zwecke wie z.B. Vertragsabschlüsse. Die Pforte wurde später geschlossen und zugemauert.
Frau Finkenstein war überrascht über den Fund des Bildes.

Am Chorfenster erfuhren wir dass es außen Bemalungen am Chorfenstes gibt.
Diese sollen ebenfalls gesichert werden.

Um 16 Uhr wurde ein Konzert zugunsten der Renovierung  der Kirche durchgeführt.


Kirche Ankershagen


Blick zur Decke


Decke des Chorraumes


Fresko Burg Ankershagen


Gottheit oder Teufel ?


Kreuze


Erweckung des Lazarus

 
Frau Finkenstein erklärt das Bild

 
Hölzerne Taufständer

 
Fresko Kreuzigung
und Heiliger Georg

 
Fresko


Tür mit Anker, Inschrift

Ursprüngliche
Eingangspforte

Anbau
des Turmes


An der geschlossenen Pforte
mit Jesuskopf



Geschutzes Fresko


Fresko Jesuskopf


Erklärung der Chorfenster

Chorfenster

Bemalung der Chorfenster

Im Gespräch an der Kirche

Im Gespräch ,
die Leiterin des Fördervereins

Am Grab der Mutter Schliemann