Tag der Offenen Tür Kirche Ankershagen am 14.09.2014

    
Herr Bernhardt , der Architekt und der Bauleiter Herr Beckmann , betreuen  die Restaurierung der Kirche Ankershagen.
Herr Bernhardt zeigt  zuerst den Kirchturm , der leider so schief die weiteren 800 Jahre bleiben wird.  
Wir gehen weiter auf die lange Straßenseite der Kirche.
Dort zeigt Herr Bernhardt dass die Fenster aus der Zeit nach 1850 eingebaut wurden.
Damals war die Mode neugotisch mit den markanten Spitzbogenfenstern.  
Die Reste der ursprüngliche Rundbogenfenster sind noch erkennbar und wurden mit Feldsteinen zugemauert.
  Danach gingen wir zur Chorseite. Vom Bauleiter Beckmann erfuhren wir dass die Fenster noch kleine Reste alter Bemalung zeigen.
 Auf der nördlichen Langseite sehen wir   das das Fundament teilweise freigelegt wurde. Bauleiter Beckmann erklärt dazu , dass das Fundament nur 20 cm in den Boden reicht. Danach zeigt uns Herr Beckmann die  teilweise geöffnete nördliche Pforte.
Der Bogen der Pfortze zeigt ein altes Fresko aus dem 13.Jh. , einen Jesuskopf. Dies war überhaupt nicht bekannt.
Später konnte der mit Gerüsten eingerüstete Innenraum besuchen. Noch gibt es bis Ende Oktober 2014 viel Arbeit.
Dann soll  das Gestühl wieder eingeräumt werden. Später soll die Freskomalerei in der Kirche restauriert werden.

 

Besichtigung der Kirche vor dem Rundgang

 

 



 


 

Kirchenführung mit Architekt Bernhardt und Bauleiter Beckmann

  

 


Architekt Bernhardt begrüßtt die Gäste


 

 
a



Blick auf die Apsis


Ende des Fundamentes


Bauleiter Beckmann erklärt
das Fundament

Restaurierung in der Kirche

Restaurierung in der Kirche

Restaurierung in der Kirche

Diskussion mit Architekt Bernhardt

Ende der Führung