Gutshaus in Ave / Stadt Penzlin

     

Ave hat eine Besonderheit. Links neben dem restaurierten Haupthaus, 
das zum Diakoniewerk Serrahn e. V. gehört, stehen zwei weitere Gebäude. Das eine Gebäude ist ein zweites Gutshaus. Ursprünglicher Besitzer des Gutes Ave war der aus Penzlin 
stammende Berend Moltzan. Berend Moltzan wurde im Jahre 1501 um Penzlin mit 15 Gütern belehnt. 
Ave wurde durch den 30jährigen Krieg völlig zerstört. 
Im Jahre 1702 gab es in Ave zwei Güter bzw. Höfe. 
Ein Hof in Ave gehörte der Familie Manteuffel, der andere Hof der Familie Holstein, 
die auch in Ankershagen präsent war.
 Durch Berhard Richter"s  Kauf der beiden Höfe wurde das Gut vereinigt. 
Die Familie Lemcke besaß das Gut ab 1865. Am Giebel sehen wir ihr Wappen den Bienenkorb mit 6 goldenen Bienen . Darüber wohl ein Schild und drei goldene Ähren. 
Das Gut in Groß Dratow gehörte zeitweise ebenfalls der Familie von Lemcke.




Gutshaus Ave


  


  


Wappen der Familie von Lemcke am Giebel


Vor der Restaurierung