Drei Hügelgräber bei Mollenstorf

Fahren Sie die Straße von Mollenstorf nach 
Groß Vielen, dann fallen Ihnen rechts an der ersten Kurve nahe eines Bauernhofes drei mit Bäumen bewachsene Hügel auf. Links des Weges zum Bauernhof und zur Landwehr sehen Sie einen größeren Hügel. Es handelt sich um den etwa fünf Meter hohen Fuchsberg. Nahe Bauernhofes sehen wir zwei weitere Hügel denn Pfennigberg, den hinteren und den Lindenberg, den vorderen Hügel.
Am Feldweg steht die Erklärung des dreiteiligen archäologischen Denkmals
Es handelt sich um Hügelgräber aus der Zeit zwischen 1800 bis 1000 vor der Zeitrechnung.
Die linke Zeichnung erklärt den Aufbau dieses Baumgrabes. Diese Gräber wurden für mehrere Bestattungen verwendet so dass mehrere Bestattungen aus verschiedenen Jahrhunderten des Zeitraumes
von 1800 bis 1000 v.u.Z. vorhanden sind.

Interessant ist auch die vorgestellte Sage.
So soll ein Bewohner aus Zahren Musik im Hügel gehört haben .
Dort fand er ein Gelage mit Musik satt und er durfte einen Krug mitnehmen.
 Der Krug war immer voll Bier beim Einschenken.
Nur eins durfte er niemals tun, hineinsehen.
Seine Frau konnte irgendwann ihre Neugier nicht zähmen 
und schaute hinein, und der Bierkrug verschwand für immer.
Die Erklärung zu den drei Hügelgräbern wurde der Schautafel entnommen.

 


Blick zum Fuchsberg
 


Auf dem Fuchsberg
 


Auf dem Fuchsberg


Auf dem Fuchsberg


Auf dem Fuchsberg


Auf dem Fuchsberg


Blick vom Fuchsberg


Detail Fuchsberg


Der Pfennigberg


Der Pfennigberg


Der Pfennigberg


Detail Pfennigberg


Detail Pfennigberg


Am Pfennigberg


Der Pfennigberg


Blick vom Lindenberg zum Pfennigberg


Der Lindenberg


Der Lindenberg


Der Lindenberg


Lindenberg


Lindenberg


Lindenberg


Lindenberg


Lindenberg, dahinter Pfennigberg


Vorne Lindenberg hinten Pfennigberg


Schautafel


Schautafel
Darstellung der Baumstammbeerdigung