Das vergessene Megalithgrab in Möllenhagen ?  

Am Ortsausgang Möllenhagen an der Bundesstraße B 192 in Richtung Penzlin liegen auf der linken Seite auf der Anhöhe in einer Pferdekoppel mehrere große Findlinge. Diese Findlinge sind die Reste eines Megalithgrabes , das etwa 4000 bis 5000 Jahre alt sein könnte. 
Unter den Bäumen liegen weitere Gruppen von mindestens drei Steinen.
Die Findlinge wurden durch Menschenhand an diesen Ort gebracht.
Heute wird die Koppel von einem Bauern für die Haltung von Pferden genutzt.
Leider steht kein Hinweis auf diesen bedeutenden zeitgeschichtlichen Fund.
Westlich der Strauchgruppe  an der Anhöhe unterhalb der Sträucher liegen weitere Steine in einer Gruppe. Gehen wir etwa 70 m in Richtung der Eigenheime nahe der Kirche auf die Wiese, so liegt ein großer Stein auf einer kleinen Erhebung ein weiterer  großer wohl flacher Stein. Daneben liegt ein  kleiner Stein. Bei diesen Steinen hat man das Gefühl das diese nicht auf natürlicher Art dort hingekommen sind.
Bekannt ist dieses Grab seit langen, aber niemand tut etwas zur Pflege dieses Kulturgutes außer die Pferde des Bauern.

Holthof - Liste Nr. 1125   Sprockhoff: -