Gedenkstein Möllenhagen 1848

Dieser Findling  mit der Inschrift 1848  lag ursprünglich an der B 192 in Höhe der Ziegeleihäuser direkt an der Straße auf einer Erhebung. Nach 1990 wurden die Ziegeleihäuser abgerissen und die Erhebung abgetragen. Um 1968 erhielt der Stein die Gedenktafel, die an den ermordeten Tagelöhner  Fischer aus Möllenhagen im Jahre 1848 erinnerte.
Der Stein  liegt heute am Anfang der Dorfstraße (Burgwallstraße)
 in einem liebevoll gestalteten Blumenbeet gegenüber dem denkmalgeschützten Dorfkrug..
Der Text der Tafel aus dem Jahre 1968 lautet:"
IM JAHRE 1848 haben Causseearbeiter diesen Stein beim Bau der Straße zur Erinnerung an die gemeinsamen revolutionären Kämpfe der mecklenburgischen Tagelöhner und Arbeitern  in der bürgerlichen Revolution 1848/49 gesetzt.
Am 31. Juli 1848 kam es bei Kraase zum Gefecht zwischen Möllenhagener Tagelöhner und Junkermilitär.
Das Militär erschoß den Tagelöhner
FISCHER
aus Möllenhagen und verletzte 17 weitere Landarbeiter."

Die Vorgeschichte: In Schwerin kam es im Rahmen der bürgerlchen Revolution
 zu Auseinandersetzungen  da Peditionen nicht beachtet wurden.
Im Land Mecklenburg - Strelitz  kam es am 21. Mai 1848 zur Erstürmung des
Gutshauses in Torgelow am See.  Das Gutshaus brannte ab.
Großherzog Friedrich  Franz II von Schwerin gab am 24. Mai 1848 eine "Warnung vor Zuwiderhandlungen und Gewalttaten in Folge des Vorfalls in Torgelow am See"  heraus. Gleichzeitig ließ er in Waren 700 Mann eines Militärkops stationieren.
Am  31. Juli 1848 kam es zu Auseinandersetzungen von Möllenhagener , Kraaser und Dratower Tagelöhnern und Arbeitern bei der der Tagelöhner Fischer erschossen und weitere 17 Tagelöhner verletzt wurden.
Es war kein Junkermilitär wie auf der Tafel von 1968 steht,
sondern ein Militärkops des Großherzog  
Friedrich Franz das bei Kraase eingesetzt wurde.  
Zu weitere Auseinandersetzungen im Herzogtum  Mecklenburg - Schwerin in der Müritzregion  kam es am 5.8.1848 in Blücherhof und am 8.9.1848 in Malchow. Der Stein erhielt die Jahreszahl  1848 im Jahre 1850 und erinnert an den Bau der heutigen B192 in Möllenhagen und gleichzeitig an die bürgerliche Revolution,
zu der die Auseinandersetzung bei Kraase und der Tod des Tagelöhners Fischer gehörten.



Gedenkstein


Gedenkstein